direct imager
MIVA Technologies GmbH  © 2016
MIVA Lösungen - Fakten
MIVA Technologies - Medienbereich
MIVA Technologies - Kontakt
Lernen Sie MIVA kennen
Benzstrasse 17, 71101 Schönaich, Germany
P.O.Box 1221,    71095 Schönaich, Germany

Telefon:+49 (0) 7031 75600
Telefax:+49 (0) 7031 756030

Internet: www.mivatec.com

M A D E   I N   G E R M A N Y




Miva Technologies GmbH  © 2016
About Us I Products I Applications I Technology I Media Area I Your Area I Direct Imagers I Mask Writers I Photoplotters
Flachbett
Alle MIVA Systeme sind Flachbettgeräte, die die Belichtung von Panels, Film, Glas- oder Chromplatten ermöglichen. Hierdurch wird jede Verformung des Mediums während der Belichtung minimiert. Das Medium wird während des Belichtungsvorgangs an seinem Platz fixiert und die zu belichtende Fläche von einem oder mehreren Projektoren belichtet. Dieser ist auf einem beweglichen X-Y-Z Koordinatentisch angebracht, der sich parallel zum Medium bewegt. Somit ist die projizierte Pixelgröße und damit die Strukturstärken über die Belichtungsfläche gewährleistet.
























Lichtquelle
MIVA Direktbelichter und Maskwriter benutzen ein Doppelwellenlänge- Halbleiterlichtquellenpaar im Belichtungsprojektor. Dies erlaubt die Optimierung der Belichtung des vom Kunden bevorzugten Photoresist. Für erhöhten Durchsatz kann die Zahl der Belichtungsköpfe erhöht werden - auch nachträglich nach Bedarf,  als Upgrade-Option. MIVA Photoplotter und teilweise unsere Maskwriter benutzen eine andere Lichtquelle, eine Xenon Blitzlampe.

Alle MIVA Lichtquellen haben eine dreijährige Gewährleistung, unabhängig von der Auslastung des Belichters.

Auflösung, Geschwindigkeit und Strukturgröße
Man sollte beachten, dass bei allen MIVA Flachbettbelichtern die Kleinststrukturgröße direkt mit der projizierten Pixelgröße zusammenhängt, mit ihr allerdings nicht identisch ist. Dies liegt daran, dass sich eine Linie oder ein Muster aus mehreren Pixeln zusammensetzt, die eng nebeneinander positioniert werden. Der MIVA 2610L DI Direktbelichter hat eine Auflösung von 10.000dpi.  Die Kleinststrukturgröße ist jedoch nicht 2,54µm (Pixel Rastergröße) sondern wird von uns mit 25µm spezifiziert, da MIVA Belichtungssysteme in der Regel  8  bis 10 Pixel benutzen um unsere definierte Minimumstrukturgröße in sehr hoher Qualität zu erreichen.
Wir bieten derzeit Auflösungen von 3000 dpi bis 128000 dpi an. 


















Umgebung
MIVA DI: Wir empfehlen den Betrieb des MIVA Direktbelichters in Standard Gelblicht- Umgebung. Dies vermeidet Pre- oder Post-Belichtung  der Resist beschichteten Panele oder UV-Filme.
MIVA Photoplotter oder Maskwriter: Um das Belichtungsmedium einzulegen und zu entnehmen ist eine Dunkelkammer mit farbgeeigneter Beleuchtung erforderlich. Während des Belichtungsvorgangs ist der Belichter lichtdicht, so dass normales Arbeitslicht eingeschaltet werden kann. 
Software

Netlink - ein Windows kompatibler Queue- und Belichtungsmanager.
Netlink läuft von jedem PC aus, der sich im selben Netzwerk wie der Belichter befindet. Netlink macht es möglich, MIVA Belichtungssysteme über das Lokalnetzwerk fernzusteuern.
Außerdem ermöglicht Netlink es, Jobwarteschlangen für viele verschiedene Grafikformate und Belichtungsmaterialien (Resist- oder Filmarten) ohne Umstände einzurichten. Der Belichter wird automatisch auf besondere Materialanforderungen eingestellt. Somit wird die Wahrscheinlichkeit für betriebsbedingte Fehler verringert und der Anwender entlastet. Ein Jobnummerierungs-System kann auch in Netlink festgelegt werden.

MIVA Bitmap Interpreter - Plotten aus PostScript, TIFF und PCX Dateiformaten.

Der MIVA Bitmap Interpreter macht das Plotten von Bitmap-Dateien aus zahlreichen Grafikformaten möglich. Die derzeit unterstützten Formate sind:
PCX (1 und 8 bit)
TIFF (Dekomprimiert und Packbits-Format)
PostScript

Plottertreiber und Eingabeformate
Der MIVA Standardtreiber für Flachbettbelichtungssysteme  ist zur Steuerung des Belichters und zur Rasterung der Eingabedaten geeignet. Die üblichen Eingabeformate sind Gerber, RS-274X (Extended Gerber), HP-GL, Fire 9000. Treiberupgrades sind auf Anfrage erhältlich und innerhalb der Garantiefrist oder als Teil eines Servicevertrags kostenfrei.

























Plotgröße
Es liegt auf der Hand, dass die maximale Mediengröße von der Größe der Auflagefläche begrenzt wird. Die Mindestfilmgröße ist entweder sehr niedrig (ca.7cm x 7cm ) oder gar nicht eingeschränkt und hilft somit Verschwendung von Material zu reduzieren. Das Belichtungsmedium kann in Standardgrößen benutzt oder vor dem Belichten nach Wunsch zugeschnitten werden. Für die maximale Belichtungsgröße der einzelnen Maschinen möchten wir Sie auf die Produktübersicht auf dieser Website verweisen. Custom-Size-Belichtungssysteme werden auf Anfrage gebaut, um kundenspezifische Wünsche berücksichtigen zu können. Bislang wurden schon etliche individuell gefertigte MIVA Belichtungssysteme weltweit ausgeliefert und installiert. Der größte Photoplotter wird momentan in Großbritannien eingesetzt und besitzt eine Plotgröße von 3 m x 1,1 m. Der größte Direktbelichter, jetzt in Deutschland installiert, hat eine maximale Belichtungslänge von 6 Metern.